Author

ADAM

Browsing

Adam’s Bucket List

1. MALLORCA

Wenn es einen Ort gibt, an dem sich die Natur frei entfalten kann, dann ist das: Pla de Mallorca. In der Finca Serena, die im Mai 2019 eröffnen wird, besticht der Luxus des Einfachen. Auf über 40 Hektar findet der Gast Olivenbäume, Zypressen, Lavendel, Zitronenbäume, Kiefern und eine riesige Weinanbaufläche, auf der einheimische Rebsorten wie Callet, Prensal Callet, Giro Ros und Monastrell wachsen. Hier ist Ruhe, Genuss, Erholung und Tarnkappenluxus garantiert.
www.fincaserenamallorca.com

2. ROVINJ

Ein Ort, an dem das Meer auf den Park trifft, und der Park auf die Stadt – das sind drei Elemente, die sich perfekt in das neue Luxushotel Grand Park Hotel Rovinj einfügen. Geniessen, Schlemmen und Schlendern, das kann man ausgezeichnet entlang der Promenade Lungomare Plaza. Exkulsive Geschäfte, Restaurants und Bars umgeben das Quartier. Von dort aus geniesst man einen prächtigen Blick auf die Yachten und Boote, die in der neuen Fünf-Sterne-Marina vor Anker liegen.
www.maistra.com

3. ROM

La Dolce Vita! The First Roma Dolce ist ein neues Boutique-Hotel an der belebten und berühmten Via del Corso. Es befindet sich in einem klassischen Gebäude aus dem 19. Jahrhundert, das vom berühmten italienischen Architekten und Stadtplaner Giuseppe Valadier entworfen wurde. Valadier ist bekannt für das elliptische Design der Piazza del Popolo, dieses Design spiegelt sich in diesem Haus wider.
www.thefirsthotel.com

4. BERLIN

Mit knapp 50 Zimmern wurde Sir Savigny als winzige Oase im geschäftigen Treiben Berlins konzipiert. Die Zimmer und Suiten bieten eine friedliche, ruhige Umgebung für grosse Träume. Besonders frisches Leinen aus 300-Faden-Baumwolle und ein Wahlmenü für das perfekte Kissen sind einfach traumhaft. Wenn man ausgehungert von der Berliner Sehenswürdigkeiten-Tour zurückkehren, verbindet Sie die Dial-a-Burger-Taste im Zimmer direkt mit dem hoteleigenen Restaurant «The Butcher». Wie treffend.
www.sirhotels.com

Photos Copyrights: © SIR-Hotels, The first hotel, Maistra, Finca Serena Mallorca

Adam’s Bucket List

LONDON

Mit seiner traumhaften Lage im prestigeträchtigen Londoner Stadtteil Knightsbridge und seinem prachtvollen Blick auf den Hyde Park gilt The Lanesborough als eines der schönsten Luxushotels der Welt. Das Haus, erbaut auf der ehemaligen Residenz des Viscount Lanesborough, ist darüber hinaus wichtiger Anlaufpunkt für Liebhaber des Regency-Stils. Die elegante Umgebung, die exquisite Küche, die Liebe zum Detail und der weltbekannte Service geben dem Hotel seine unverwechselbare Note. Das herrschaftliche Anwesen bietet 93 Gästezimmer, darunter 43 Suiten, sowie einen privaten Butler-Service für alle Gäste. Gemanagt wird die Londoner Residenz von der renommierten Oetker Collection, die damit erstmals im Vereinigten Königreich Fuss fasst.
oetkercollection.com

VENEDIG SIMPLON

Beim Betreten dieses edlen Zuges fühlt man sich direkt in die Belle Époque zurückversetzt. Unzählige Meilen hat der König der Züge seit seiner Jungfernfahrt 1883 zurückgelegt und dabei berühmte Persönlichkeiten, Schriftsteller, Staatsmänner, Filmstars, Verliebte und Geniesser aller Couleur verzaubert. Der Venice-Simplon-Orient-Express versprach immer schon stilvolle Romantik, Glamour und Abenteuer. Er besteht aus liebevoll restaurierten europäischen Originalwaggons aus den 1920-er und 1930-er Jahren. Der Service genügt höchsten Ansprüchen. Ein persönlicher Stewart steht während der ganzen Fahrt dem Passagier zur Verfügung. Die vorzüglichen Mahlzeiten werden von französischen Köchen frisch zubereitet.
belmond.com

LUZERN

Zentral im Resort und hoch über dem See gelegen schmiegt sich das Bürgenstock Hotel an den steilen Nordhang des Bergrückens und bietet atemberaubende Ausblicke. Die 102 grosszügigen Zimmer und Suiten sind alle mit den feinsten Materialien und eleganten Designermöbeln ausgestattet. Innovative Architektur und raumhohe Fenster geben den Blick frei auf ein faszinierendes See- und Gebirgspanorama. Highlight: Das Restaurant Spices bringt authentische Aromen aus Japan, China, Indien und Thailand ins Herz der Schweiz. Urban. Chic. Atemberaubend.
buergenstock.ch

TEGERNSEE

Leiser Luxus auf hohem Niveau. Ein Ort zwischen Himmel und Erde erstrahlt in neuem Glanz. Edle Parkettböden, feine Stuckarbeiten, Messing und Gold, satte Farbkombinationen sowie ausgewählte Designelemente lassen Gäste innerhalb der neugestalteten Suiten im Sengerschloss in einen wahren Traum vom luxuriösen Wohnen eintauchen. Die neue Wohnwelt im Hotel «Das Tegernsee» verbindet damit all die Vorteile einer Jugendstilvilla mit modernstem Wohnkomfort und kreiert so ein einzigartiges Wohnerlebnis. Ankommen, abschalten und sich ungezwungen wohlfühlen.
dastegernsee.de

Photos Copyrights: © The Lanesborough /Oetker Collection, Venice-Simplon-Orient-Express/Belmond, Bürgenstock Hotel, Das Tegernsee

Ferrari – Wer ausreiten will, braucht ein gutes Pferd

Wer ausreiten will, braucht ein gutes Pferd.

In unserer Kindheit war das Lieblingspferd meiner Schwester „Black Beauty“. Meines hingegen war nicht der Rappe „RI“ aus Karl Mays Wüstenromanen, sondern hatte schon damals vier Räder und konnte schneller laufen als alle anderen seiner Gattung. Ferrari ist mein Herzblut.

Dass meine Jugend schon ein paar Jährchen zurückliegt, ist nicht nur daran ersichtlich, dass sich weisse Haare in meinem Bart verstecken, sondern auch, weil sich meine Freunde ein Familienfahrzeug mit Stauraum und mehr bequemen Sitzen als nur zwei zulegen. Manche greifen auf deutsche Fabrikate zurück, da sie deren Zuverlässigkeit schätzen, andere bevorzugen amerikanische Modelle, die wuchtig und massiv die Strasse einengen. Asiatische Fahrzeuge werden von meinen wirklichen Freunden kaum gefahren. Aber der König unter den geräumigen Gran-Turismo- Männerfreuden kommt natürlich aus Italien. An Schönheit, Motorisierung, technischer Raffinesse und Verarbeitung, aber vor allem an Emotion und Freude ist der schwarze Hengst nicht zu übertreffen.Ich steige in meinen Ferrari GTC4Lusso und drücke mit einem freudigen Lächeln den roten Startknopf in meinem Cockpit. Wie eine erregte Wildkatze heult der Motor zur Begrüssung auf.Ich wurde noch nie von 690 Pferdchen getragen, die freudig warten, mich über Schweizer Passstrassen fliegen zu lassen. Behutsam lege ich mit der Lenkradwippe den ersten Gang ein und merke sofort, dass die Ferrari-Ingenieure die Quadratur des Kreises geschafft haben.Ein Sportwagen, der aufgrund von Geräumigkeit, Durchdachtheit und luxuriösem Interieur eine taugliche Familienkutsche darstellt und gleichzeitig ein wilder Mustang, dem zwar neidvoll ein jeder Verkehrsteilnehmer hinterherblickt, der aber vom durchschnittlichen Reiter gefühlvoll beherrscht werden kann.

Am Lenkrad befindet sich die übersichtliche Fahrwerksabstimmung sowie ein blauer Knopf, der den Namen „Michael-Schumacher-Knopf“ trägt.
Während meine Zufriedenheit die höchsten Ausmasse erfährt, gleite ich durch die wunderbare Natur, welche die drei Schweizer Pässe Susten, Furka und Grimsel offeriert. Jede Kehre, jeder Anstieg und jedes Plateau scheinen nur für meinen prachtvollen GTC4Lusso gemacht zu sein. Die mitlenkenden Hinterräder machen jede Kurve zum grössten Fahrvergnügen und von den Beschleunigungswerten will ich erst gar nicht sprechen, da ich jetzt noch froh bin, unterwegs keine Exekutive getroffen zu haben.
Natürlich habe ich vor meinem Ausritt die technischen Daten des Ferrari Wunderwerks studiert – sie lesen sich wie die Kombination aus einem spannenden Roman von Dan Brown und dem Guinness Buch der Rekorde. Aber die Lektüre der technischen Meisterleistungen wird von der Emotion, dieses Automobil zu steuern, noch bei weitem übertroffen. Wir zwei scheinen einfach füreinander gemacht zu sein.

Ich bin ADAM, ich liebe das Leben und das Leben liebt mich. Schon in der Kindheit besass mein Lieblingspferd vier Reifen und heute als erwachsener Mann darf ich selbstbewusst feststellen: Ich hatte schon damals einen guten Geschmack!

Photos Copyrights: LNNN, Lennen Descamps

AYANA Komodo Resort

Die AYANA Lako di’a erstreckt sich über 54 Meter, verfügt über neun luxuriöse Schlafzimmer und bietet Platz für 18 Gäste. An Bord bleibt auch kulinarisch kein Wunsch offen: Vom opulenten, gesunden Frühstück bis zum köstlichen Afternoon Tea, genießen die Passagiere exquisite und ausgefallene Gerichte aus aller Welt. Vom Geschmack der Speisen inspiriert, können die Gäste vom Küchenchef des Schiffes bei einem exklusiven Kurs in die Geheimnisse der exotischen Kochkunst eingeweiht werden. Für gesellige Abendstunden befinden sich unter Deck eine voll ausgestattete Bar und ein wunderschön dekorierter Speisesaal. Nach einem reichhaltigen Mahl können die Gäste im schiffseigenen Luxus-Spa bei erstklassigen Anwendungen die Seele baumeln lassen und in märchenhafter Umgebung so richtig entspannen.

Neben all den Annehmlichkeiten des Fünfsterne-Schiffes haben die Gäste auch die Möglichkeit, von der Lako di’a aus die Inselwelt rund um das AYANA Komodo Resort Waecicu Beach aktiv zu erkunden. So gehören zu den Anlegestellen des Schiffes einige der schönsten Tauch- und Schnorchel-Spots im Indischen Ozean: Farbefrohe Riffs, kristallklares Wasser und eine exotische Unterwasserwelt mit bunt schillernden Fischen erwarten die Passagiere des Schiffs beim Sprung in den Ozean. Genauso spektakulär und majestätisch wie die Meereswelt unter Wasser, muten die Komodowarane an Land an: Nach morgentlichen Yogaübungen an Deck und einem ausgiebigen Frühstück können die Gäste bei einem Landausflug auf der Insel Komodo die seltenen Riesenechsen ausgiebig beobachten.

Die Touren auf der AYANA Lako di’a durch die Inselwelt bei Komodo dauern je nach Buchung zwei bis drei Tage. AYANA setzt sich für den Schutz der Ozeane ein und möchte das Bewusstsein für die Unterwasserwelt und seine Bewohner schärfen. Zum Grundsatz des Resorts und der Crew gehören der Schutz und der gerechte Umgang mit den Ökosystemen.

Alf Heller’s Style

VERSACE

Die Opulenz der Neunziger ist zurück. Dieser Morgenmantel im ikonischen Barocco-Print ermöglicht ADAM den luxuriösen Start in den Tag. Wie in Giannis Zeiten spielt das Modehaus mit den ausdrucksstarken Mustern ihrer unverwechselbaren Heritage.
versace.com

OMEGA

Das perfekte Sammlerstück für ADAM – die Omega Constellation „De Luxe“ von 1956. Hier ist alles Gold, was glänzt. Typisch Omega: viele handgearbeitete Details und das ultrapräzise Laufwerk.
omegawatches.com

GUCCI

ADAM spielt für sein Leben gern, und wenn er es mit Stil tun kann, ist der Tag perfekt. Dieses ledergebundene klassische Backgammon-Set von Gucci aus den Siebzigern ist aufwendig von Hand gearbeitet und erfüllt erlesene Spielerträume.
gucci.com

DIPTYQUE PARIS

„A“ wie aromatisch würzig. In den 1960er Jahren machte eine neuartige Duftsubstanz Furore: Patschuli. Sie stand für Freiheit, eine neue Spiritualität mit viel Nähe zur Natur. Raffinesse für die Haut und mich.
diptyqueparis.com

LOUIS VUITTON

Der Louis Vuitton Überseekoffer ist auch als Wohnaccessoire ein stilsicherer Wert. ADAM setzt das seltene Fundstück mal als Bar, Sideboard oder Salontisch in Szene. Stauraum stylischer gestalten geht nicht.
louisvuitton.com

ALF HELLER

Alf Heller liebt und lebt in Zürich. Wenn es um die schönen Dinge im Leben geht, schlägt sein Herz höher. Er ist ein wegweisender Stilnavigator und kreiert Beauty- und Styletrends. Der Ausdruck seiner Ästhetik ist unverwechselbar. Er arbeitet als Moderator, Stylist und Entertainer.
www.alf-heller.ch

Photos Copyrights: Omega, Versace, Gucci, MCM, Balenciaga, Louis Vuitton

The hidden garden

Pop-up Restaurant The hidden garden in Zürich mit deutschen Weinen und orientalischen Speisen von The Hide Hotel Films

Zürich, 11.07.18. Orientalisches Flair im Pop-up im Zürcher Restaurant Smith and de Luma: In Zusammenarbeit bieten das Deutsche Weininstitut (DWI) und das The Hide Hotel Flims vom 19. Juli bis 11. August im Pop-up Restaurant The hidden garden ein kulinarisches Erlebnis der besonderen Art: Eine Auswahl von zwanzig deutschen Weinen und orientalisch inspirierte Gerichte vom „Küchenrocker“ Adrian Tschanz vom The Hide Hotel Flims.

Das neue Mountain Hideaway, das am 15. Dezember 2018 in den Schweizer Alpen seine Türen öffnet, steckt hinter dem Gastronomiekonzept des Pop-ups. „Wir möchten im The hidden garden schon einmal Lust auf unser Hotel machen“, so Daniel Mani vom The Hide Hotel Flims. „Die Gäste können so bereits einen Eindruck der Küchenausrichtung und des Interieur-Stils des Hotels gewinnen und unsere orientalisch inspirierten Gerichte passen hervorragend zur Aromatik deutscher Weine, da sie grossartig mit deren spezieller Würzigkeit und Schärfe harmonieren.“

Um Geniessern die Möglichkeit geben, unkompliziert die Vielfalt der Weine aus Deutschland zu entdecken, bietet The hidden garden 20 ausschliesslich deutsche Weine aus neun Anbaugebieten by the glass – ein Angebot, das schweizweit einzigartig ist. „In unserem Pop- up kann der Gast deutsche Weiss-, Rosé- & Rotweine kennen lernen, von Schaumwein bis Dessertwein, auch aus unbekannteren Rebsorten wie Silvaner und Scheurebe. Bei der Auswahl steht ein Sommelier mit Rat und Tat zur Seite, lässt auch probieren, so dass der Gast sich dann für den Wein entscheiden kann, der ihm Freude macht“, so Ulrike Lenhardt vom Deutschen Weininstitut.

Am Mittag stehen im Pop-up kleinere, leichte Gerichte wie Fattoush, ein israelischer Brotsalat, oder Hummus mit marinierter Feta zur Auswahl. Abends komponiert Adrian Tschanz ein wöchentlich wechselndes, spannendes Menü, so zum Beispiel einen Artischockensalat mit Salzzitrone zur Vorspeise, Dorade oder Borek Cigarras als Hauptgang und ein Milchreis mit Kardamom und Rosenwasser als süsser Abschluss. Alle Gerichte können auch immer vegetarisch oder vegan bestellt werden. Dazu hat der Gast die Auswahl zwischen knackig- frischen oder mineralisch und gehaltvollen Rieslingen, cremigen Weiss- und Grauburgundern, Silvaner, Scheurebe und feinen Pinot Noirs bis hin zu einer spannenden Rotwein-Cuvée. The hidden garden bietet so die einzigartige Möglichkeit, eine grosse Bandbreite an deutschen Weinen aus nahezu allen Anbaugebieten, unterschiedlichster Rebsorten und – wie im Falle des „Pet Nat“ – auch aktuelle Trends aus dem Weinland Deutschland kennen zu lernen.

The hidden garden befindet sich im Aussen- und Event-Bereich innen des Restaurants Smith and de Luma, das in der Zeit des Pop-ups Sommerpause macht. Die Gäste können es sich in einer Lounge mit kleinen Tischen für den Abend zu Zweit oder im Freundeskreis gemütlich machen oder alternativ im überdachten Restaurant-Bereich, stimmungsvoll dekoriert mit orientalischen Tüchern, frischen Gewürzen, Windlichtern und stilvollem Mobiliar.

Photo Copyrights: The hidden garden

Hublot hält die magische Zeitlosigkeit des Hotel du Cap-Eden-Roc fest

12. Juni 2018, Cap d’Antibes (Frankreich) – Die Kooperationspartner Hublot und Hotel du Cap-Eden-Roc stellen eine auf fünfzig Stück limitierte Auflage des Classic Fusion Aerofusion Chronograph Eden vor.

Diese einzigartige Kreation weckt magische Erinnerungen und verbindet Tradition mit Innovation.
Sie ist das Ergebnis einer beispiellosen Zusammenarbeit zwischen Luxusuhrmacherei und feinster Hotellerie. Mit dem Classic Fusion Aerofusion Chronograph Eden-Roc tritt nun auch Hublot der exklusiven „Eden Being“-Kollektion bei.
Im Zeichen kunstvoller Verschmelzung kombiniert Hublot verschiedene natürliche Elemente und bringt die Welt der Luxusuhren mit der Welt der Hotellerie zusammen.
Das Resultat ist eine wunderbare Hommage an einen legendären Ort, an dem Künstler, Schriftsteller, Filmstars, Könige und andere bedeutende Persönlichkeiten im Laufe der Jahrzehnte Inspiration gesucht und gefunden haben.

„Bei Hublot lassen wir aus der Begegnung verschiedener Welten einzigartige Produkte entstehen. Das Hotel du Cap-Eden-Roc ist einer jener mythischen Orte, deren Name allein ausreicht, um sofort Träume und Erinnerungen hervorzurufen. Heute werden diese Momente mit einem Hublot-Zeitmesser festgehalten.“

Ricardo Guadalupe, CEO Hublot

Elegante Erscheinung

Der Classic Fusion Aerofusion Chronograph Eden-Roc präsentiert sich in seinem schwarzen Dinnerjacket aus polierter, glänzender Keramik betont entspannt.
Inspiriert von den Farben des Mittelmeers sind Marker, Zeiger und Stundenzähler alle in eleganten Blautönen gehalten.
Am Handgelenk wird die Uhr mit einem Armband aus gealtertem, blauem Leder oder aus perforiertem, schwarzem Kalbsleder mit blauer Steppnaht getragen.
Der Sekundenzähler bei 3 Uhr erinnert an den ikonenhaften Rettungsring des Hotel du Cap- Eden-Roc. Über ebendiesen Rettungsring und den natürlichen Meerwasserpool hinaus schweift der Blick weit aufs Meer, dessen Blautöne die Farben der Uhr inspiriert haben.
Das automatische skelettierte Chronographenwerk HUB1155 besitzt eine Gangreserve von zweiundvierzig Stunden.

„Eleganz, Luxus, Tradition und Innovation sind die zentralen Themen unserer Kooperation mit der Firma Hublot, mit dem Ziel ein einzigartiges und zeitloses Produkt zu schaffen.“

Philippe Perd, General Manager und Chief Project Development Officer, Oetker Collection

Der Classic Fusion Aerofusion Chronograph Eden-Roc wurde in einer limitierten Auflage von nur fünfzig nummerierten Exemplaren hergestellt. Er wird in einer Schachtel aus lackiertem Mahagoni präsentiert, die stilisiert den Anlegepier des Hotels darstellt, der sich in das unendliche Blau der mit Booten gesprenkelten Mittelmeerbucht erstreckt.

Photo Copyrights: Hublot

Beauty Zahnpflege

Die perfekte Zahnpflege

Eine gute Mundhygiene ist die Grundvoraussetzung für schöne Zähne, gesundes Zahnfleisch und einen angenehmen Atem. Zur Mundhygiene gehört vor allem die regelmässige Zahnpflege. ADAMs Kulturbeutel beinhaltet ein paar nützliche Helfer.

Photos Copyrights: Philips, Aesop, Marvis, swiss-smile, Eau de la belle Haleine/buly1803, Shutterstock

Bucket List

Adam’s Bucket List

Mallorca

Mit der glitzernden Bucht von Palma und der historischen Stadtmauer vor Ihrem Hotelfenster kann sich das elegante «Es Princep» nicht nur der prächtigen Umgebung rühmen, sondern bietet ausserdem die perfekte Lage, um Palma de Mallorca ganz bequem zu erkunden.
www.esprincep.com

Munich

Ein einzigartiger Ort, mit unbegrenzten Möglichkeiten. Stimmungsvolles Interior, das Design und Wärme miteinander vereint. Moderne Kunst, die eine sinnliche und gemütliche Atmosphäre versprüht. Die perfekte Kulisse für besondere Momente.
www.roomers-munich.com

Madrid

Mit der Gestaltung des Barceló Torre de Madrid setzt Jaime Hayon ein Zeichen für Kunst und Design in seiner Geburtsstadt. Als wiederkehrendes, gestalterisches Element prägen Spiegel in verschiedenen Formen und Grössen mit Rahmen aus Silber und Gold die Einrichtung. Die Designerstühle und Sofas leuchten in kräftigen Farben wie Orange, Pink, Kiwigrün und Senfgelb.
www.barcelo.com

Montenegro

Das direkt an der Adriaküste Montenegros gelegene, stilvolle 1930er-Jahre-Herrenhaus mit acht Suiten war einst Sommersitz des jugoslawischen Königshauses und später die Urlaubsinsel von Präsident Tito. Alle Suiten des AMAN Resorts Sveti Stefan vereinen den Stil des alten Europas mit zeitgenössischen Designelementen.
www.aman.com

Photos Copyrights: Es Princep, Roomers-Munich, Barceló Torre de Madrid, AMAN