Category

Eve Says

Category

Per Pedes

Markante Lederloafer bilden ein stilvolles Gegengewicht zu den neuen Hosenformen. Die Loafer, die wir Ihnen hier mit ausgeprägter Sohle vorstellen, strahlen Grosszügigkeit aus und setzen einen Akzent zu den neuen voluminösen Bundfaltenhosen. In der Übergangszeit sind die Schuhe der perfekte Begleiter – ob mit oder ohne Socken. Ganz klassisch können die Loafer zwar zum doppelreihigen Sakko kombiniert werden, moderner wird es in der Stadt aber mit einer lässigen Bomberjacke und Rollkragenpullover.

YUKETEN
Neue Linie – Penny Loafer in Kalbsleder verpackt

JOHN LOBB
Aufgebockt – Dicke Gummisohle für den extra Gripp

BERLUTI
Einprägsam – Modell mit silbernem Designer-Emblem

GEORGE CLEVERLEY
Formvollendet – Narbenleder als Signature Loafer

Photos Copyrights: Berluti, Yuketen, George Cleverley, John Lobb; Mr. Porter

Beauty am Handgelenk

Dieses Mal gibt es hier keinen Schnupperkurs, sondern die neuen mechanischen Zeitmesser mit ihrer robusten Outdoor-Ästhetik. Sie sind Dauerbrenner und Begleiter im Großstadtdschungel oder in ländlichen Gefilden. Meine Top 6 für den modernen Gentleman.

IWC
Big Pilot’s Perpetual Calendar Spitfire aus Bronze, mit ewigem Kalender und grünem Zifferblatt, Automatikwerk und Gehäuse 46 mm.

PATEK PHILIPPE
Aquanaut aus Weissgold mit Automatikwerk und einem Gehäusedurchmesser von 42 mm.

breitling

BREITLING
Premier B01 Chronograph 42 Norton aus Edelstahl mit Lederarmband im Antikstyle und Automatikwerk.

OMEGA
Seamaster Diver Co-Axial Master Chronometer aus Cera-Gold® mit Automatikwerk und Indexen, die in der Finsternis leuchten; Gehäuse: 44 mm.

TUDOR
Black Bay Bronze mit Automatikwerk, drehbarer Lünette und einem Textilband.

mido

MIDO
Der Multifort Chronometer besticht durch ein Automatikwerk aus Edelstahl mit PVD-Beschichtung, applizierten Indexen und einem beigefarbenen Textilband.

Photos Copyrights: Patek Philippe, IWC, Breitling, Omega, Tudor, Mido

Don Juan – Für die Nase

Mediterran, würzig oder sinnlich – die neuen Lockstoffe punkten durch Vielseitigkeit.

Wer erfolgreich verführen will, braucht nicht nur Überzeugungskraft. Am Ende entscheidet die Nase, schliesslich werden wir von Pheromonen bestimmt. Aber der Mensch schlägt der Natur mit Parfüms gekonnt eine olfaktorische Finte. Die aktuellen Highlights bezirzen mit mediterranen, würzigen oder mit sinnlichen Ingredienzien. Seit 20 Jahren gehört Hugo zu den Bestsellern im Regal. Jetzt verjüngt sich der Klassiker und stellt mit Reversed seine Duftwelt mit kalabrischer Bergamotte, Grapefruit, Rosmarin-Essenz und Vetiver auf den Kopf. Für mediterrane Frische sorgt bei Grey The One Grapefruit, Koriander, Basilikum, Kardamom, Lavendel, Geranie, Muskatellersalbei, Vetiver, Patschuli, Labandanharz und Tabak. Wer es lieber ein wenig verruchter mag, ist mit Guilty Pour Homme von Gucci gut beraten. Für sinnliche Verführung sorgt dabei ein Mix aus Lavendel, Amalfi-Zitronen, afrikanischer Orangenblüte, Patschuli, Virginia-Zeder und Vanille. L’Eau Super Majeure d’Issey wird sich bestimmt in die Bestenliste der Klassiker einreihen. Der Duft verbindet die Leichtigkeit des Mittelmeers mit südländischem Temperament. Das gelingt durch Muskatellersalbei, Rosmarin-Essenz, schwarzes Salz von dunklem Patschuli, kraftvollen Amberholz-Noten, Cashmeran, Tonkabohnen, Vanille aus Madagaskar, Leder und Rauch. Liebhaber von ungewöhnlichen und kompromisslosen Parfüms greifen zu Serge Lutens. Der Quereinsteiger, der seine Karriere als Fotograf für die Vogue in den 1960er-Jahren begann, lebt nun seinen Hang zum Kunstvollen und Magischen mit seinen Düften aus. Das zeigt sich auch bei L’Innommable. Im Mittelpunkt stehen Benzoeharz und Kreuzkümmel. Die neue Le Gemme-Trilogie von Bulgari steht ganz im Zeichen von Moschus – dem Lieblingsduft von Parfümeur Jacques Cavallier. Ob mit dem eleganten Opalon mit Neroli, Ambergis und Ingwer, dem feurigen Yasep mit Mandarine, Szechuan Pfeffer und Sandelholz oder mit dem geheimnisvollen Falkar mit Agarholz und Leder – damit ist der Super-Nase einmal mehr ein Meisterstück gelungen.

Photos Copyrights: Ursula Borer, ZVG, Shutterstock

Die Superinnovation von ClarinsMen

HYDRA RESIST PHYTO COMPLEX

Der Tag hat 24 Stunden, und das sind im Leben eines Mannes nicht immer genug! Ein eng getaktetes Arbeitsleben, sportliche Aktivitäten, Abende mit Freunden, ein einnehmendes Privatleben, das Aufstehen, das manchmal nicht leicht fällt… unabhängig vom individuellen Lebensstil ist die Männerhaut durch die Rasur und andere aggressive Umweltfaktoren besonderen Strapazen ausgesetzt, und sie leidet schnell unter Feuchtigkeitsmangel. Das gilt umso mehr, da Testosteron die Hautbarriere schwächt und somit einen Verlust und Mangel an Feuchtigkeit zusätzlich begünstigt. Das ist die Herausforderung, der sich die superintensive Feuchtigkeitspflege von ClarinsMen stellt: eine entsprechende Versorgung, selbst unter extremen Bedingungen!

Clarins präsentiert einen neuen beispiellosen Wirkstoffkomplex auf der Basis von zwei Pflanzenextrakten, die aufgrund ihrer aussergewöhnlich Feuchtigkeit spendende Wirkung ausgewählt wurden. Der biologische Extrakt der Dachrose, eine Pflanze mit „abdichtender“ Wirkung, stellt sich den Herausforderungen, die durch das Testosteron entstehen: Sie hilft der Haut, auch unter extremen Bedingungen Wasser zu binden, indem sie die Feuchtigkeitsbarrieren an der Oberfläche und entlang der Zellverbindungen kräftigt. Der biologische Extrakt der Goethe-Pflanze ist ein natürlicher Feuchtigkeitsagent und fördert die Synthese von „Schwamm-Molekülen“ in allen Ebenen der Haut. Sie erhält neues Wohlbefinden und Geschmeidigkeit.

© Clarins

Beauty Zahnpflege

Die perfekte Zahnpflege

Eine gute Mundhygiene ist die Grundvoraussetzung für schöne Zähne, gesundes Zahnfleisch und einen angenehmen Atem. Zur Mundhygiene gehört vor allem die regelmässige Zahnpflege. ADAMs Kulturbeutel beinhaltet ein paar nützliche Helfer.

Photos Copyrights: Philips, Aesop, Marvis, swiss-smile, Eau de la belle Haleine/buly1803, Shutterstock

Potenz Inszenierung

SICH KÜSSENDE FRAUEN, JEDE MENGE NACKTE HAUT, MÄNNER DICH SICH LASZIV REKELN. EINER, DER ES FAUSTDICK HINTER DEN MARKETING-OHREN HAT UND DER WEISS, WIE DER HASE IM FAST-MOVING-CONSUMER-GOODS-BUSINESS LÄUFT. ER GIBT SICH GERN VIRIL, PFLEGT DEN HABITUS EINES GENTLEMENS UND SETZT AUF SEX: TOM FORD.

EINE HOMMAGE AN DIE SINNLICHKEIT SEINER KREATIONEN.

www.tomford.com

–––––––––––––––––––––––––––

Me. You. Bed. Now.

 

 

 

Photos Copyrights: Tom Ford, Shutterstock

MÄNNER ENTFACHT DAS FEUER!

Männer sind im Sommer noch sexier als im Winter, wobei „sexier“ natürlich kein Verb ist. Aber um als Mann so richtig appetitlich zu wirken, braucht es eigentlich nicht viel: ein bisschen Haut, ein bisschen Geschmack und ja, einen Hauch Abenteuerlust. Das mal aus Frauensicht. Unglücklicherweise glauben viele Männer, dass Sex und Sommer vor allem mit den Komponenten „Grillwurst“ und „Schweinenackensteak in Barbecuesosse“ zu erreichen sind. Ich weiss, dass sind jetzt harte Worte. Aber Frauen finden Bratwurstfinger, die nach einem greifen, in etwa so anziehend wie die Vorstellung, eine Diskussion über den besten Grillanzünder zu führen. Der gemeine Griller neigt ausserdem dazu, Sossenreste im Mundwinkel zu bunkern und zu stark nach Knoblauchbutter zu riechen. Will sagen: eine Frau ins Bett zu grillen funktioniert nicht. Überhaupt ist die Einfachheit des Grillvorgangs („Hey, wohl noch nie was von einem Smoker gehört? Das ist total kompliziert!“ Ja, ja.) nichts, womit man Frauen beeindruckt. Packt stattdessen doch mal einen komplexen Picknickkorb voller Salate und appetitlicher Sandwiches ein und fahrt auf eine schöne Obstbaumwiese, auf der die Bienlein summen! Damit kann man punkten! Zumal es auch aufregender ist, sich auf einer abgelegenen Wiese hinzugeben als im heimischen Garten, wo ständig der furzende Nachbar von nebenan über den Zaun schaut. Dann kann man nämlich auch abends ein Feuerchen entzünden (natürlich nur da, wo es erlaubt ist) und vorher selbstständig das Holz zusammenklauben. DAS ist männlich. Ich mein’ ja nur …

 

 

Copyrights: © Hilbrand Bos

HAPPY BIRTHDAY AESOP!

HAPPY BIRTHDAY AESOP!

Aesop ist dafür bekannt, dass sie jedes Produkt mit derselben Liebe zum Detail herstellen, die ihrer Meinung nach auch allgemein im Leben gelten soll. Der Gebrauch der AESOP-Produkte soll einen ausgeglichenen Lebenswandel, die Einhaltung gesunder Ernährung und dem vernünftigen Mass an Körperbewegung unterstützen. Wir finden: sehr gute Entscheidung und wünschen zum 30-jährigen Jubiläum, alles Gute!

www.aesop.com

Photo Copyrights: Aesop, Shutterstock

Feuchtgebiete!!!

Ob smarte Typen oder ganze Kerle – jeder Mann braucht ein bisschen Pflege! Auch Männerhaut wird zum Beispiel durch Feinstaub und Sonne belastet. Gesichtspflege muss also sein – auch wenn die meisten Männer das nicht für nötig halten. Eine Feuchtigkeitscreme oder Gesichtswasser tut der Haut besonders gut. Basic-Produkte von der Maske bis zur Handcreme, die jeder Mann im Schrank haben sollte. Ganz nach dem Motto: „Haut-rein“.

“Beauty begins the moment you decide to start being yourself.”

HÄNDE

Schöne Hände sind ein Muss. Die Handcreme von Molton Brown mit dem wohlklingenden Namen „Alba White Truffle“ riecht nach Myrrhe, Vanille und Weihrauch. Zarter Glanz und Pflege in einem

RASUR

Die mit Vitaminen angereicherte Vitamin- und Rasurcreme von Malin+Goetz spendet mit kühlendem Menthol totale Frische und bereitet die Haut auf die Rasur vor.

TONIC

Baxter of California war die erste Marke, die 1965 mit Pflegeprodukten für Männer begann. Das Tonic beruhigt die Haut und bereitet sie für das weitere Pflegeritual vor.

CREME

Acqua di Parma lancierte diese Emulsion für ein angenehmes Hautgefühl, das den ganzen Tag bestehen bleibt.

MASKE

Lab Series für porentiefe Reinheit. Die Urban Blue Detox Clay Mask ist der absoluter Refresher.

Photos Copyrights: Molton Brown, Baxter of California, Malin+Götz, LAB Series, Acqua di Parma